SCHREIB FÜR FREIHEIT: VIRTUELLER SCHREIBABEND DER GRUPPE OSNABRÜCK ZUM AMNESTY-BRIEFMARATHON

Dezember 16, 2020

by — Posted in Gruppe Osnabrück

Gemeinsam mit Euch möchten wir uns am 19.12.20 für Menschen in Not und Gefahr einsetzen! 

Nassima al Sada sitzt in Saudi-Arabien in Haft, weil sie sich dafür eingesetzt hat, dass Frauen Auto fahren und alltägliche Angelegenheiten ohne Erlaubnis des männlichen „Vormunds“ regeln dürfen. Sie ist einer von zehn ausgewählten Menschen, für die wir uns dieses Jahr beim Briefmarathon einsetzen.  

Vom 26. November bis 23. Dezember ruft Amnesty International weltweit dazu auf, für 10 ausgewählte Menschen Briefe und E-Mails zu schreiben.  

Sie sitzen in Haft, weil sie ihrer Arbeit als Journalist_innen nachgegangen sind, werden bedroht und schikaniert, weil sie sich für die Umwelt engagieren oder sind erblindet, weil sie bei einer friedlichen Demo von der Polizei scharf beschossen wurden. Von der Türkei bis Kolumbien, von Myanmar bis Südafrika gibt es Menschen, die unsere Unterstützung brauchen und wir möchten Euch sehr herzlich einladen, dabei zu sein und Euch mit uns für ihre Rechte einzusetzen.  

Im letzten Jahr haben rund 6 Mio. Menschen am Briefmarathon teilgenommen und Regierungen in Appellbriefen dazu aufgefordert, Menschenrechtsverletzungen in ihrem Land zu beenden. 

Die Osnabrücker Gruppe von Amnesty International veranstaltet in diesem Jahr einen virtuellen Schreibabend. Es werden alle Menschen in Not mit Kurzvideos und Präsentationen vorgestellt. Außerdem wird Einblick in die ehrenamtliche Arbeit von Amnesty International gegeben.  

Gemeinsam nehmen wir uns die Zeit und schreiben wertvolle Briefe für Freiheit am: 

19. Dezember 2020 um 18:00 Uhr 

https://meeting.amnesty.de/b/ann-elj-6zi-kir