Mittermeier setzt sich für Myanmar ein

Februar 2, 2017

by — Posted in Gruppe Osnabrück

Mit Spannung haben wir den Auftritt von Michel Mittermeier in der OsnabrückHalle erwartet. Was hat Amnesty-Osnabrück mit Michael Mittermeier zu tun? Wie für uns steht auch für Mittermeier das Land Myanmar (früher: Burma) in besonderem Focus:

Anfang 2010 widmete sich Michael Mittermeier einer Herzensangelegenheit und reiste zusammen mit dem englischen Filmemacher Rex Bloomstein nach Burma, um unter riskanten Bedingungen eine Dokumentation über den (damals noch) inhaftierten burmesischen Comedian Zarganar zu realisieren. .
.. 
Michael Mittermeier verfolgt die Entwicklung weiterhin und unterstützt das Land und deren Leute als tatkräftiger Burma-Aktivist.Michael Mittermeier Biografie

So hatten wir uns lange im Vorfeld des Auftritts in Osnabrück mit Michael Mittermeier in Verbindung gesetzt und angefragt, ob wir nicht bei seinem Auftritt in der OsnabrückHalle mit einem Amnesty-Stand dabei sein könnten. Und siehe da: Zu unsrer großen Freude sind wir auf offene Ohren gestoßen. So hatten die Besucher am 17.1.2017 vor der Veranstaltung und während der Pause die Gelegenheit, Petitionen gegen Menschenrechtsverletzungen zu unterschreiben und sich so – konkret, persönlich und ganz unkompliziert – für die Menschenrechte zu engagieren. Am Tag des Auftritts selbst erlebten wir Michael Mittermeier als äußerst freundlich und entgegenkommend. Noch vor seinem Auftritt nahm er sich Zeit für ein kleines „Fotoshooting“ an unsrem Stand und es wurde deutlich, dass er Amnesty International seit langem sehr verbunden ist. Und obwohl die Besucher des Comedians natürlich in erster Linie Spaß und Unterhaltung in der OsnabrückHalle erwarteten, ließen sich doch viele auf das Spannungsfeld zwischen „Amnesty“ und „Comedy“ ein und setzten mit ihrer Unterschrift persönlich ein Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen. Bei ihnen bedanken wir uns ebenso herzlich für ihr Engagement wir bei Michael Mittermeier für sein großes Entgegenkommen und seine Unterstützung unserer Arbeit hier vor Ort in Osnabrück.

Mehr über Myanmar